Copyright 2017 - SSVaW e.V.

Bootsklassen


Optimist

Die Mama still am Ufer steht
ängstlich raus aufs Wasser sieht.
Der Optisegler fröhlich lacht
weil der Opti durch die Welle kracht.

 

 

 

Der Optimist ist das perfekte Boot für Segeleinsteiger ab sechs Jahren. Im "Opti" hat fast jeder erfolgreiche Segler den Grundstein seiner Karriere gelegt. Zuerst erlernst du die Grundzüge des Segelns und kannst dann in den Ligen Opti-B und Opti-A zum Regattafuchs werden.


CADET

Die Spitze ist nicht abgehackt,
der Cadet ist halt vorne platt.
Doch wenn im Wind die Wimpel weh´n,
kann man auch ohne Spitze segeln geh´n.

Der Cadet ist die einzige reine Zweimannjugendbootsklasse. Auf dem Cadet werden und wurden für viele Segler die Grundlagen geschaffen, den Segelsport als Teamsport mit anderen zu erleben. Der Cadet hat ein Hauptsegel, Vorsegel und einen Spinnacker und fordert somit den Jugendsegler in fast allen Bereichen des modernen Jollensegelns. Leider haben wir z.Zt. keine Crew (mehr) auf diesem tollen Boot.


 

Laser

Der Laser durch die Welle gleitet
wenn ein Guter diesen Laser reitet.
Der Niederhalter dicht geknallt
so ist das Lasersegeln halt.

Der Laser ist die größte Bootsklasse der Welt. Als olympische Bootsklasse bietet er anspruchsvolles Segeln auf sehr hohem Niveau. Für das Boot gibt es drei verschiedene Riggs, je nach Alter, Geschlecht und Gewicht des Seglers. So kann man, auch wenn man gerade erst aus dem Optimisten entwachsen ist, mit dem kleinen 4.7- Rigg schon Laser segeln.


420er/ 4zwo

Die Bäume sich am Ufer biegen
Kühe übers Wasser fliegen
Segel dicht ab ins Trapez
so macht 4zwanziger segeln fetz.

Der 420 er ist eine Zweimannbootsklasse. Eine Segelfläche von 10,25 m², Trapez und Spinnacker sorgen für viel Spaß in dieser technisch anpruchsvollen Bootsklasse. Die Crew muss bei viel Wind das Boot exakt gerade segeln, um dadurch möglichst schnell ins Gleiten zu kommen und maximale Geschwindigkeit zu erreichen.


29er

Keine 29 Fuß ist diese One Design

dafür ist sie doch zu klein,

doch segeln kann man wunderbar

mit Groß, mit Fock und Genacker.

 

Dieser als Skiff bezeichnete Bootstyp ist ein anspruchsvolles aber extrem freudbetontes Sportgerät. Seit Herbst 2016 turnen auch unsere Kids darauf rum.


 

Und dann gibt es noch eine kleine Gruppe von Jugendmitgliedern, die nicht Regatta segeln wollen, aus Zeitgründen oder wegen des Wohnorts nicht können. Diese Kids segeln mit Ihren Eltern,  kommen gelegentlich zum Training, nehmen aber an allen anderen Vereinsaktivitäten teil.

 

Egal ob Regattasegler oder Spaßsegler: Entscheidend ist, es sind Segler.

g m

Anmelden